Topic: Gartenbau

Beet für Beet die Stadt Gemüsifizieren

Unser Gartenbau-Team baut an den unterschiedlichsten Orten der Stadt kleinere und größere Gärten auf; auf diese Art sind in Berlin schon 60 Ablegergärten entstanden

gartenbau_hkw

Infos und Bilder: Gartenjunge

Auf den Bildern zu sehen sind die begrünte Dachterasse des Haus der Kulturen der Welt, mit Anteilen von 1/4 essbaren Pflanzen und 3/4 Stauden, und ein MitarbeiterInnengarten am Hackeschen Markt, für den die Jungpflanzen in einem gemeinsamen Workshop großgezogen wurden. (mehr…)


Schloß Benrath und die Satelliten

Mitte Mai waren wir in Düsseldorf. Genauer im Elisabeth Garten / Schloß Benrath.
Innerhalb der Quadrinnale 2014 entstand ein großer Hochbeetgarten mit den Hauptkulturen Kohl, Möhre und Bohne. Diverse rare und alte Sorten wurden vorgezogen und als Mischkulturen final gepflanzt (Möhre natürlich als Direktsaat). Erstaunlicherweise war die Recherche nach alten und regionalem Saatgut sehr aufwendig und schwierig. Praxisrelevante Informationen waren wahnsinnig schwer zu beschaffen. Mit Samen konnte uns größtenteils die Gendatenbank in Gatersleben unterstützen.
Neben dem Hauptgarten entstanden drei weitere Ablegergärten, “Satelliten” genannt. KIT Kunst im Tunnel direkt am Rhein. Hier liegt der Schwerpunkt auf Teekräutern und essbaren Blüten, der Guerilla Garten an der Haifastraße Düsselgrün als auch die Zentrale Gartenschule mit einigen “Specials” wie Yacon, Achocha, Inkamais oder Stilmus.

DÜ

Eine Zusammenarbeit vom Prinzessinnengarten, Naturkundemuseum und wonderlabz.org.


Biodiversitätsgarten für die Quadriennale 2014 in Düsseldorf

Foto: Stiftung Schloss und Park Benrath

Nach mehrmonatiger Planung wurde im März der ‘Elisabeth’s Garten’ im Naturkundemuseum/Schloss Benrath innerhalb von Aufbauworkshops gemeinsam mit den NutzerInnen angelegt. Im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf 2014 wird dieser Garten der Knotenpunkt drei weiterer Satellitengärten sein, die städtische Garten- und Bildungseinrichtungen mit dem Garten am Naturkundemuseum verbinden. Alle vier Gärten sind auf ein bildendes Element ausgelegt, sowie auf die gemeinschaftliche Nutzung. Der ‘Elisabeths Garten’ beeinhaltet einen Schauteil, der die regionale Biodiversität von drei exemplarischen Gemüsesorten des Rheinlands spiegelt: Bohnen, Kohl und Möhren. Das Saatgut für die teils schwer erhältlichen, historischen Sorten wurde unter anderem freundlichst vom Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturforschung/IPK Gatersleben zur Verfügung gestellt. (SN)


Prinzessinnengarten auf der Berlinale

1402berlinaleW

Zum vierten Mal haben wir während der Berliner Fimfestspiele im Rahmen des Programms Forum Expanded eine Garteninstallation im des Arsenalkinos aufgebaut und eine Prinzessinnengarten-Bar betrieben. Unser Gartenbauteam hat Sitzgelegenheiten, Tische, Bücherregale und Lampen aus Recyclingmaterialien selbstgebaut und das Foyer mit Beeten und blühenden Zweigen begrünt.


Ablegergärten aufbauen

dachgarten

Über 40 Lerngärten in Kitas und Schulen

Der Prinzessinnengarten kultiviert nicht nur die Brachfläche am Moritzplatz. Er wirkt auch befruchtend auf andere Orte. In den vergangenen Jahren hat unser Gartenbauteam dabei geholfen, 40 weitere große und kleine Nutzgärten für Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Universitäten, Theater, Zeitungsredaktionen, Firmen, Wohnungsbaugesellschaften und Kulturinstitutionen aufzubauen.* Solche Ablegergärten erblühen auf Brachflächen, Dächern, Terassen und in Hinterhöfen in Berlin, Hamburg, Köln und Baden Baden.

(mehr…)


Unorte zu Gärten!

1471335_776447932371199_1704037946_n

Bild: Schauspiel Köln

Auf dem Vorplatz des Depots in Mülheim hat das Schauspiel Köln mit Unterstützung des Prinzessinnengartens einen unwirtlicher, ungenutzter Raum mitten in der Stadt in einen gemeinschaftlich genutzten Garten verwandelt.