Beratungen


Einen eigenen urbanen Garten gründen?

Beratungsplattform “Neues urbanes Grün”

Der Verein Common Grounds, der Prinzessinnengarten (Nomadisch Grün (g)GmbH) und die Stiftungsgemeinschaft anstiftung&ertomis arbeiten bei der Etablierung eines bundesweiten Beratungsnetzwerks für urbane Gärten zusammen. Die Beratungsplattform “Neues urbanes Grün” soll Garteninitiativen, Städten und weiteren Akteuren bei der Gründung neuer urbaner Gärten helfen und bereits bestehende Gärten im Erhalt unterstützen. Ziel der Beratungsplattform ist es, die weitere Entwicklung von Gärten in der Stadt zu fördern und sie als Orte der Begegnung, des Lernens, der Beteiligung und der Naturerfahrung zu entwickeln. Zur Umsetzung sollen in Zusammenarbeit mit weiteren urbanen Gärten regionale Beratungsschwerpunkte entstehen. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt gefördert.

 

Foto: Urbaner Garten Neuland in Köln

 

Wir beraten zu folgenden Themen

PARTIZIPATION: wie schaffe ich es, dass sich Nachbarn und Interessierte gemeinsam mit mir engagieren?

ORGANISATION: brauche ich/wir eine Organisation, um einen Garten zu gründen? Welche Formen gibt es und was wäre für unser/mein Projekt am besten? //Wie könnte ich so etwas gründen?

GÄRTNERN: kann mein Garten auch mobil sein? Was kann ich eigentlich alles in Brotkisten und Säcken anbauen?

FLÄCHE: kann ich Gemüse auf einer Grünfläche/Park anbauen und brauche ich dafür eine Genehmigung? Was braucht meine Fläche um sich in einen blühenden Garten zu verwandeln?

FINANZIERUNG: was ist Crowdfunding und wie macht man das? Woher kann ich sonst noch Gelder für mein Projekt bekommen?

NACHHALTIGKEIT: was hat mein Garten eigentlich mit Saatgutsouveränität und EU-Standards zu tun? Oder: wie kann ich soziale und ökologische Fragen durch/in meinem Gartenprojekt thematisieren?

Wir besuchen euch gerne vor Ort oder ihr kommt in den Prinzessinnengarten um unsere Arbeit besser kennen zu lernen. Die Dauer der Beratungen richtet sich nach Eurem Bedarf. Von einem ein- oder zweitägigen Workshop bis hin zu einem 3-wöchigen Mitmach-Aufenthalt (Residency) im Prinzessinnengarten ist alles möglich.

 

Für Städten, Gemeinden und andere Interessierte

Hat Ihre Stadt oder Ihr Stadtteil eine freie Fläche und möchten Sie urbanes Gärtnern fördern? Interessiert Sie das Thema und wollen Sie mehr darüber wissen, um es vielleicht in Ihre Arbeit einzubeziehen? Wir teilen gerne unsere Erfahrungen mit Ihnen und unterstützen die Entwicklung neuer Ideen zu einer grüneren, partizipativeren Nachbarschaft.

 

Einführungs- Workshops

Zusätzlich bietet die Stiftung Interkultur, in Kooperation mit dem Prinzessinnengarten, mehrmals pro Jahr Workshops zu allgemeinen Fragen der Gartengründungen an.

 

Kontakt und weitere Informationen

Für ein Erstgespräch kontaktieren Sie/Ihr uns bitte unter:

beratung@prinzessinnengarten.net

 

Folgende Gärten waren/sind bei uns in Beratung

Gartendeck in Hamburg

Neuland in Köln 

Pflanzstelle in Köln

Grüner Weg in Köln

Carlsgarten in Köln

Mauergarten in Berlin 

Himmelbeet in Berlin 

O´ pflanzt is in München 

 

Förderhinweis:

 

DIESES PROJEKT WIRD GEFÖRDERT VON:   

 

 

 

 

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den AutorInnen.

TwitterGoogle+FacebookEmail