team stadsafari

teamstadtsafari-web

Unsere StadtsafariMannschaft: Jonathan, Tobi, Ragna, Mary, Robert, Elizabeth, Keyfo, Samia, Marco, Ruschka, Vicky, Esra, Sasun, Robert, Elly, Rachel.

TwitterGoogle+FacebookEmail

zitty titelt: selber machen, anders machen, besser machen!

In der Titelgeschichte der neuen zitty geht es um die neue Do-it-yourself-Kultur:  das  Leben, die Art zu arbeiten, die Produktion zumindest teilweise wieder zwischen die eigenen Finger bekommen. Auch die Prinzessinnengärten werden erwähnt: “Auf die grüne Stadt muss man nicht warten, sondern sie selber pflanzen.”

TwitterGoogle+FacebookEmail

3.10 Auftakt StadtSafari

tryp-safarieröff

Das war ein schöner Nachmittag und wir danken allen, die uns geholfen haben, das Ding so auf die Beine zu stellen. Insbesondere aber gilt unser Dank den Kids, die uns erklärt haben, was gut und was hassenswert an dieser Stadt ist, und natürlich den fantastischen acts auf der Bühne: DrroB & isolight, Vicky, MC Yosh & Missy Tight, Mastee.

TwitterGoogle+FacebookEmail

Stadtsafari

Im Herbst diesen Jahres wollen wir mit Jugendlichen aus dem Kiez eine Stadtsafari unternehmen. Die 11 bis 16-jährigen sollen in konkurrierenden Gruppen ihr Quartier erkunden, ihre Beobachtungen und Eindrücke direkt auf eine entsprechende Webseite posten, eigene Ideen und Entwürfe für den Umgang mit Freiräumen entwickeln und nach Möglichkeit auch umsetzen. Anfang Oktober wird es mit einer Eröffnungsparty losgehen.

Die Stadtsafari2.0 wurde neben 25 weiteren Projekten aus  über 220 Bewerbern als Modellvorhaben im Rahmen des Forschungsprogramms “Experimenteller Wohnungs- und Städtebau” ausgewählt. Es wird wissenschaftlich begleitet vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

TwitterGoogle+FacebookEmail

gehen_emelineelisakl

Emeline und Elisa von unseren Freunden und Nachbarn von der KuB (Kontakt- und Beratunsgstelle für Flüchtlinge) haben  MigrantInnen nach ihren Erfahrungen von Heimat, Weggehen, Reise, Ankunft in Deutschland und Leben als Flüchtling befragt und auf dieser Grundlage eine temporäre Ausstellung in unserem Garten installiert.

TwitterGoogle+FacebookEmail

Nomadisch Grün IV: mobile Äcker bei Modulor

duo-modulor

Unsere Baugruppe (B-Team) und unsere temporären Äcker zu Besuch bei unseren Freunden und Nachbarn von Modulor. Es gab eine letzte Party vor der Entkernung des Bechsteingebäudes am Moritzplatz, in dem ein Zentrum für professionelle Kreative entstehen wird. Wir haben mit vier mobilen Beeten unseren Beitrag zur innovativen Freiraumaneignung präsentieren dürfen und danken Modulor, die sich unserer umtriebigen Beete an- und eine Patenschaft für sie übernommen haben.

TwitterGoogle+FacebookEmail