Projekthistorie


Auf dieser Seite findet ihr einzelne Projekte aus der Zeit von 2009  bis heute.

Projekte 2015

 

stempel.indd

Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten: 2015 startet im Prinzessinnengarten in Zusammenarbeit mit Åsa Sonjasdotter, Common Grounds und der anstiftung die Nachbarschaftsakademie. Eine offene Plattform für Wissensaustausch, kulturelle Praxis und Aktivismus in Stadt und Land.

 

 

Projekte 2014

 

FieldWorksPoster2

“Globaler Garten: Was wissen wir schon über’s Land?” Offene Akademie und partizipative Forschung zu städtischer und stadtnaher Landwirtschaft in Cotonou (Benin) und Berlin (Deutschland). mehr

 

Seminarreihe ‘Lokal hacken, global denken’. In Kooperation mit dem Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung im Prinzessinnengarten durchgeführte  sechsteilige Workshopreihe zu den Themen Bienenhaltung, Böden, Lebensmittelverschwendung, Recycling, Saatgut und nachhaltige Stadtentwicklung.

 

1108einmachen-kl

Gartenküche (2014) Mit Unterstützung der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis bauen wir eine Workshopküche im Prinzessinnengarten auf.

 

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 10.15.57

Kochpaten (2014) bei der Winterakademie 9 – SAGEN WIR ES GEHT UMS FRESSEN am Theater an der Parkaue in Zusammenarbeit mit Inci Güler (TDD)

Beratungsplattform „Neues Urbanes Grün“ Der Verein Common Grounds, der Prinzessinnengarten (Nomadisch Grün) und die Stiftungsgemeinschaft anstiftung&ertomis kooperieren bei der Etablierung eines bundesweiten Beratungsnetzwerks für urbane Gärten. Unterstützt wird das Projekt vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt.

 

Projekte 2013

 

_MG_9038_web
Prinzessinnengarten an der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Im Rahmen der Ausstellung “Die Macht der Machtlose” haben wir in Baden Baden zwei Schulgärten aufgebaut, das Café der Kunsthalle auf regionale, saisonale und nachhaltige Produkte umgestellt, Einmach- und Fermentierungsworkshops durchgeführt, das Foyer der Kunsthalle mit DIY-Möbeln und Recycling-Materialien umgestaltet, Vorträge zum urbanen Gärten gehalten und das Catering für die Eröffnung übernommen.

 

karottenVielfalt_0029

Workshops zu nachhaltigen urbanen Lebensweisen In Zusammenarbeit mit dem Bildungswerks Berlin der Heinrich Böll Stiftung organisieren wir 2013 und 2014 Workshops zu nachhaltigen Praktiken (urbane Landwirtschaft, Recycling, Einmachen) und damit zusammenhängenden politischen Fragen des Umwelt- und Naturschutzes. 2013 fand das Seminar unter dem Titel “Jetzt geht’s um die Karotte” statt.

 

DBU-Projekt zum Urban Gardening Nomadisch Grün / Prinzessinnengarten ist mit seiner Kompost AG gemeinsam mit weiteren Initiativen im Bereich urbanes Gärtnern von 2011 bis 2014 Praxispartner in einem Netzwerkprojekt, das formelle und informelle Bildung verknüpft und zu einem regelmäßigen Runden Tisch “Urban Gardening” einlädt. Das Projekt wird unterstützt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

 

tromso

UniGrowCity Von 2012 bis 2013 haben wir mit 6 Partnerorganisationen eine europäisches Austauschprogramm (Grundtvig-Programm zum lebenslanges Lernen) zum Thema informelles Lernen durchgeführt. Academy of Contemporary Art in Tromsø (Norwegen), GAIA – Grupo de Acção e Intervenção Ambiental (Portugal), Pari Center for New Learning (Italien), The New Beauty Council (Schweden), City Mine(d) (GB);  (Bild: Treffen in Tromsø)

 

1471335_776447932371199_1704037946_n

CARLsGARTEN Köln Unterstützung des Aufbaus eines partizipativen Nutzgartens in Mühlheim für das Schauspiel Köln

 

taz_lab_0750

taz-lab “Erfindet! So kann es nicht weitergehen.” Aufbau eines Gartens und von Selbstbaumöbeln auf dem Dach des Haus der Kulturen der Welt, Beitrag zur Podiumsdiskussion zu urbanen Gärten

.

detroit

Studienreise urbane Gärten in New York und Detroit Studien- und Interviewreise mit Besuchen bei 30 Projekten und Forschenden, um Einblicke in die Motive, Organisationsformen, Diskussionen und (stadt-)politischen Auseinandersetzungen der urbanen Gartenbewegung in Nordamerikazu bekommen. Vorträge am Deutschen Haus (New York University), an der New School und an der Notre Dame University

 

research_unigrowcity

Partizipative Forschung Nationale und Internationale Studien- und Forschungsprojekte sowie Residencies im Prinzessinnengarten mit Fokus auf aktiven, in die Praxis vor Ort eingebetteten Untersuchungsmethoden (Bild: Mapping-Projekt zu sozial-ökologischen Austauschbeziehungen von hosiewulff)

.

DSC_0833

Stadt der Commonisten Ausstellung von Beiträgen aus dem Buch “Stadt der Commonisten. Neue urbane Räume des Do it yourself” zur urbanen Garten- und DoItYourself-Bewegung

 

2wheels4change

2wheels4change (2012 ff.) Offene Fahrradwerkstatt des Vereins 2wheels4change im Prinzessinnengarten und Experimentierort für postfossile Mobilität

 

materialmafia

Material-Mafia (2013 ff.) Einmal monatlicher Re-Use Tag mit Workshops zum Upcycling von Reststoffen und zur Umwelterziehung

 

infarmInstallation zur gebäudeintegrierten urbanen Landwirtschaft mit  Workshops zu “From passive consumers into active producers”

 

The Order of Potato / Kartoffelprojekt (2010 ff.) The Order of Potato ist ein Researchprojekt der Künstlerin Åsa Sonjasdotter. In Kooperation mit Prinzessinnengarten (Bennar Markus) wird dieses mit dem Anbau alter und seltener Sorten im Prinzessinnengarten sowie mit der Züchtung einer Sorte “Kreuzberger Sack” praktisch umgesetzt. Es gibt Workshops zum Anbau und Erhalt traditioneller Kartoffelsorten, partizipative Ernteveranstaltungen und künstlerischer Auseinandersetzung mit Themen wie EU-Agrarpolitik, biologische Vielfalt, Pflanzenmigration, Industrialisierung und Nahrungsmittelversorgung / Broschüre “The Order of Potatoes. A Potato Perspective on a European Matter” (Bild: potato perspective)
All My Cycle Projekt der Künstlerin Ayumi Matsuzaka zu Terra Preta und Kompostierungsmethoden mit Workshops im Prinzessinnengarten (2011-2013)

.

Hosiewulff Graphik und Social Mapping zu den Bedeutungsebenen des urbanen Gärtnerns und der Techniken, die dort zu finden sind (Bild: Natalia Hosie)

 

phylo_0587

Phylogenesis of Generosity Internationale Gruppenausstellung mit 27 Arbeiten (Office of Aesthetic Occupation,  Helena Producciones)

 

Auf den Teller statt in die Tonne  Workshop zum Selbstanbau und Selberkochen im Rahmen der Berliner Wertewochen

 

Offene Gartenbibliothek “Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt” eingerichtet vom Berliner Büchertisch (2012 ff.)

 

DSC_0124

Umweltbildungsspiele konzipiert von Maria Cristina Moncayo (Kolumbien) im Rahmen eines internationalen Freiwilligenaustauschs

 

urban_gardening_camp

Zweites Urban Gardening Camp Organisation von Workshops für das Netzwerktreffen der urbanen Gärten im Interkulturellen Garten Lichtenberg

 

SUPPe #1 Detroit Informationsabend zur ubanen Landwirtschaft in Detroit. Unterstützung für die Feedom Freedom Growers

 

tromsoreport_diagram-big

The City as a Garden Workshop zu nachhaltigen Stadtentwicklung und Partizipation an der Art Academy Tromsø in Kooperation mit UniGrowCity und der Klasse “Design for a living world” von Marjetica Potrc an der HFBK Hamburg

 

 

Projekte 2012

 

WachsenLassen_9975

Kampagne „Wachsen lassen!“   30 147 Menschen (davon 24 215 auf change.org) unterstützen unsere Petition und den Offenen Brief für eine Zukunft des Prinzessinnengartens und für den Erhalt von Freiräumen für soziales und ökologisches Engagement und sorgen damit dafür, dass die geplante Privatisierung der stadteigenen Fläche am Moritzplatz gestoppt wird. (Das Bild zeigt BürgerInnenbefragung des Labor für angewandte Meinungsforschung)

 

Wohin geht das schöne und wilde Berlin? Öffentiches Gespräch mit 250 Interessierten zur Zukunft des Prinzessinnengartens und zur Berliner Liegenschaftspolitik. Auf dem Posium Bezirksbürgermeister Dr. Franz Schulz, Leonie Baumann (Rektorin der Kunsthochschule Weissensee), Jörg Stollmann (Professor für Städtebau an der TU-Berlin), Andreas Krüger (Modulor Projekt), Robert Shaw und Marco Clausen (Prinzessinnengarten / Nomadisch Grün)

 

 


Crowdfunding “Wachsen lassen!” (2012-2013) Auf der Plattform startnext haben 600 UnterstützerInnen zu einem erfolgfreichen Crowdfunding für unsere Kampagne “Wachsen lassen!” beigetragen

 

Erstes Sommercamp Urban Gardening Netzwerktreffen der urbanen Gartenbewegung organisiert von Neuland in Köln mit Unterstützung von Allmende-Kontor, Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis  und Prinzessinnengarten

.

Kartoffelacker und Kartoffelfest Kooperation zwischen Asa Sonjasdotter und Prinzessinnengarten (Bennar Markus), Austellung und Diskussionsabend „A POTATO PERSPECTIVE ON CROSSINGS, IDEAS AND MATTER“ im „Syntopischen Salon“ in Potsdam (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)

 

Bienenbewegung Mobiles Bienenmuseum mit praktischen Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

cover_kl

Prinzessinnengarten. Anders gärtnern in der Stadt Veröffentlichung des Buchs zum Prinzessinnengarten bei Dumont

 

Forum Expanded / Berlinale Selbstbau-, Garten- und Anzuchtsinstallationen auf den Berliner Filmfestspielen (2011, 2012, 2013)

 

Ablegergärten unter anderem in der Universität der Künste und im Ostgarten des Haus der Kulturen der Welt

 

Workshop urbanes Gärtnern für Studierende im Rahmen des „DIALOG BAUKULTUR“ an der Hochschule Wismar

 

1204anzuchtkl

Öffentliche Anzuchtstation im Gartenstudio (2012 und 2013)

 

VeröffentlichungenDer Prinzessinnengarten. Eine andere Stadt kultivieren” und “Der Prinzessinnengarten als Ort informellen Lernens“, in: Dossier zur kulturellen Bildung der Bundeszentrale für Politische Bildung

 

 

PROJEKTE 2011

 

Wuchernden Produktiven Grün Der Prinzessinnengarten wurde für das Über Lebenskunst-Festival am Haus der Kulturen der Welt als Initiativprojekt ausgewählt. Im Rahmen des Projekts haben wir einen Nachbarschaftsgarten in einem Hinterhof in der Oranienstraße aufgebaut.

Gartendeck in Hamburg  Auf der Großen Freiheit in Hamburg entsteht im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals 2011 mit Unterstützung des Prinzessinnengartens ein für alle offener urbaner Garten

 

1104sophien_kl

Ableger-Gärten Erste Ablegergärten in der Sophienkita und der Universität der Künste

 

“Was der Bauer nicht kennt…” Zweitägiger Beratungsworkshop für 25 interesssierte GartengründerInnen aus ganz Deutschland

The Pale Blue Door Projekt der Londoner Künstlergruppe zu Re- und Upcycling. Bau und gemeinschaftliche kulturelle Nutzung von 7 Baumhäusern

 

WG-Check Kochworkshops mit Jugendlichen in Kooperation mit Schlesische 27 und Gartenstudio

 

Japanische Beete Tomoko Yamane und Ayumi Matsuzaka legen Beete mit 36japanische Kräuter- und Gemüsesorten im Prinzessinnengarten an (2011-2012)

 

 

Projekte 2010

 

Stadtsafari Zwanzigzehn Fortsetzung des Beteiligungsprojekt mit Jugendlichen aus dem Kiez. Innovatives Modellvorhaben des  Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung  (ExWoSt-Forschungsprojekts “Jugendliche im Stadtquartier”) ausgewählt. Unter anderem Bau eines mobilen Jugendraumes und  selbstorganisierten Bespielung dieses Ortes. (Bild: Katja Renner)

 

Festival Life Science and Urban Farming  Verwandlung des Hebbel am Ufer (HAU 1) in einen urbanen Garten begleitet von einem einwöchigen Festival mit Workshops, Diskussionsabenden und Beteiligungsangeboten zum Thema urbanes Gärtnern.

 

1009wk

Urban Farming and Local Empowerment Europäischer Workshop im Rahmen des EU-Grundtvig-Programms mit VertreterInnen von 16 Initiativen aus 12 europäischen Städten

 

1208hungry_city

Gartendinner (2010-2013) verbinden die kulinarische Vielfalt der Stadt, die Vielfalt frisch geernteter Früchte aus dem Garten und die Vielfalt der BesucherInnen (Es gab u.a. japanische, italienische, palästinensiche, französische, indische, hessische Dinner)

 

Energie! Aber wie!? Einwöchiger Workshop von Studierenden der TU-Berlin im Rahmen der Wettbewerbs  “Energie für Ideen” (BMBF) für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zum Thema Zukunftsenergie und Gesellschaft

 

co_markthalle

Winterquartier in der Markthalle IX (2010-2011) mit Beteiligungsworkshops, Film- und Diskussionsabenden

 

Rollende Vielfalt Demonstration mit bepflanzten Einkaufswägen für den Erhalt der biologischen Vielfalt (mit Sabine Beyerle und David Reuter)

 

Grün in Sicht Gärtnern & Kochen mit Kindern der Hunsrück Grundschule in Zusammenarbeit mit dem JugendKunst- und Kulturzentrum Schlesische 27 und dem Gartenstudio

.

Bildungsgarten Anpassung an den Klimawandel Kooperationsprojekt des Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Brandenburg Berlin (Humboldt-Universität), der Werkgemeinschaft Berlin-Brandenburg (g)GmbH, der Gartenarbeitsschule Wedding und Nomadisch Grün.

 

Öffentliche Anzuchtstation in generationsübegreifenden Wohnprojekt (Pappelallee 43, Berlin Prenzlauer Berg)

 

100508rollfelder-kl

Rollfelder mobile Beete bei der Eröffnung des Tempelhofer Felds

 

Projekt Verantwortung SchülerInnen der 7. und 8. Klassen an der Evangelische Schule Berlin Zentrum üben zivilgesellschaftliches Engagement ein

 

 

Projekte 2009

 

diy_stadtsafari2

Jugendbeteiligungsprojekt „Stadtsafari“ Beteiligungsprojekt mit Jugendlichen aus dem Kiez. Innovatives Modellvorhaben des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung  (ExWoSt-Forschungsprojekts “Jugendliche im Stadtquartier”)

tryp-safarieröff

 

TwitterGoogle+FacebookEmail