Tagesseminar “Jetzt geht’s um die Karotte!”

Politik des Selbermachens: Das Essen auf unseren Tellern ist nicht nur ein kulinarischer, sondern wie Harald Lemke in seinem Buch “Politik des Essens. Wovon die Welt von morgen lebt” schreibt, auch ein politischer Akt. Vom Klimawandel, über den Verlust der biologischer Vielfalt, bis hin zu Bienensterben, Migrationsbewegungen und sozialen Unruhen, was täglich auf unseren Tellern landet, hat weitreichende ökologische und soziale Auswirkungem. Vor diesem Hintergrund stellten wir uns im Tagesseminar letzten Samstag die Frage, wie Alternativen aussehen könnte, die einen fairen und ressourcenschonenden Umgang mit Nahrungsmitteln begünstigen. Das Seminar war eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich Böll Stiftung. Die Gärtnerischen und Kulinarischen Workshops wurden von PrinzessinnengärtnerInnen gegeben, der Selbstbau aus Recyclingmaterialien erfolgte unter Anleitung der Material-Mafia.
TwitterGoogle+FacebookEmail